Produkte
Gusseisen
mit Kugelgraphit

Gusseisen mit Kugelgraphit (GJS)

Im Vergleich zu Zylinderkurbelgehäusen oder Zylinderköpfen sind Kurbelwellen geometrisch einfach geformt und unterliegen höheren mechanischen Beanspruchungen. Um den höheren mechanischen Beanspruchungen gerecht zu werden, setzen wir Gusseisen mit Kugelgraphit ein. Die verminderte innere Kerbwirkung der kugelförmigen Graphitausscheidungen führt zur Festigkeitssteigerung gegenüber Gusseisen mit Vermicular- und Lamellengraphit. Die Kugelform des Graphits reduziert die Eigenspeisung gegenüber GJL und GJV, wodurch die Gießbarkeit vermindert wird.

Die Gießbarkeit genügt jedoch, um die vergleichsweise einfache Form der Kurbelwelle zu füllen. Kurbelwellen aus Gusseisen mit Kugelgraphit sind in der Regel kostengünstiger als geschmiedete Kurbelwellen aus Stahl. Eine Steigerung der Dauerfestigkeit ist durch Radienrollieren oder eine nachträgliche Wärmebehandlung wie z.B. Induktionshärten realisierbar. Das Gusseisen mit Kugelgraphit wird nach DIN EN 1563 oder kundenspezifischen Forderungen
klassifiziert.
 

Top